Die schweizerische Glücksspielaufsichtsbehörde Eidgenössische Spielbankenkommission hat weitere 35 Websites auf die schwarze Liste ihrer nicht lizenzierten Betreiber gesetzt. Im vergangenen September veröffentlichten ESBK, Intercanton Lotteries und die Comlot-Wettkommission Listen von Unternehmen, die im Land nicht tätig sein dürfen. Die Listen werden regelmässig mit neuen Websites aktualisiert.

Gemäss Artikel 86 des Geldspielgesetzes kann die ESBK von dem Internet Service Providern verlangen, den Zugang zu in der Schweiz verfügbaren, aber nicht lizenzierten Plattformen mithilfe eines Domain-Name-Server-Blockers zu blockieren.

Mit der letzten Aktualisierung enthält die ESBK-Liste jetzt 145 Websites, darunter neue Ergänzungen wie: 

  • Winorama.com;
  • Magik.casino;
  • Scracthmania.com; 
  • Bitstarz.com; 
  • Eclipsecasino.com;
  • Goldeneuro.com.

In der Schweiz wird das Geld aus dem Glücksspiel zur Finanzierung der Renten verwendet, sodass ausländische Online-Casinos ohne Schweizer Lizenz künftig gesperrt werden. Aus diesem Grund werden immer mehr ausländische Spielanbieter blockiert, sodass die Player keinen Zugang zu offiziellen Webseiten haben. 

Befürworter des Gesetzes glauben, dass neues Gesetz zum Gemeinwohl beiträgt und die Menschen davor schützt, in gefährliche Abhängigkeit vom Glücksspiel zu geraten. Ihre Gegner sprechen von der Online-Zensur und davon, dass das Gesetz, die Schweizer Casinos in eine privilegierte Position bringen wird. Auf jeden Fall steht eine Menge Geld auf dem Spiel.

Roulette, Blackjack, Poker: Diese und andere Glücksspiele können die Schweizer Casinos auch online anbieten, wenn das Volk der neuen Fassung des Bundesgesetzes „Über die staatliche Regelung des Glücksspiels“ („Geldspielgesetz“) zustimmt. Demnach müssen die Organisatoren Lizenzen für die Durchführung von Glücksspielen an virtuellen Tischen genau wie jetzt für Spiele an realen Tischen erwerben. 

Der Zugang zu allen Online-Glücksspielen, die ohne staatliche Konzession organisiert werden, wird blockiert. Andererseits können Unternehmen, die bereits das Recht haben, Lotterien anzubieten und die Dienstleistungen von Wettbüros zur Verfügung stellen, vorbehaltlich des Inkrafttretens der neuen Fassung des genannten Bundesgesetzes, allen an Online-Glücksspielen interessierten Personen neue Spielformen anbieten, wie z. B. die Möglichkeit, in Echtzeit, d. h. während der Sportwettkämpfe selbst, auf Sportarten zu wetten.

 

Spieltische in Casinos

Eine weitere Neuerung: Alle Gewinne bis zu 1 Million Franken sollen steuerfrei sein. Heute gilt die Steuerfreiheit nur noch für Gewinne bis zu 1.000 Franken. Die neue Fassung des Bundesgesetzes „Über die staatliche Regulierung des Glücksspiels“ („BGS“) sieht auch Lizenzen für die Organisation und Durchführung kleiner privater Pokerturniere ausserhalb des Casinos vor.

 

Gewinn für das Gemeinwohl

Der Hauptgedanke des neuen Gesetzes über das Glücksspiel um Geld ist es, dem Staat weiterhin die Möglichkeit zu geben, den Glücksspielmarkt zu regulieren und zu kontrollieren. Aber so, dass dieser Markt in Bezug auf das Angebot neuer Formate und Spieloptionen mit der Zeit und der technischen Entwicklung Schritt halten kann. 

Mit der Umsetzung der Änderungen des entsprechenden Artikels der Bundesverfassung garantiert das neue Gesetz zudem, dass sämtliche Glücksspieleinnahmen ausschliesslich der Öffentlichkeit zugutekommen, z. B. der Schweizerischen Rentenversicherung (AHV), der finanziellen Situation der Invaliden- und Erwerbsunfähigkeitsversicherung (IV) und den Budgets der Kultur-, Sozial- und Sporthilfe.

 

Fazit 

Schließlich kann man zugeben, dass nicht jeder Schweizer dieses Gesetzt unterstützt. Es gibt heutzutage zahlreiche Plus- und Minuspunkte. Viele ausländische Spielanbieter haben schon den Spielmarkt der Schweiz verlassen. Die meisten Stammplayer sind enttäuscht und sind auf der Suche nach einer Lösung. Wie es schon bekannt ist, wird VPN keine Hilfe leisten. Die Webseiten der ausländischen Spielanbieter sind blockiert, sodass die Casino-Gäste keinen Zugang haben. 

 

Tagged With:

2 thoughts on “Die Schweiz blockiert ausländische Casinos

Schreiben Sie einen Kommentar zu Elpo Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 86 = 88